Bank- und Kapitalmarktrecht

BINNEWIES|HENKELMANN
Bank- und Kapitalmarktrecht
 

Bank- und Kapitalmarktrecht – Vermögensanlagen – Finanzierungen

Mit Kompetenz, Weitblick und Erfahrung

Vermögensbildung erfolgt nicht nur in Form von Immobilienvermögen, sondern auch in Form von Bank- Versicherungs- und Kapitalmarktprodukten. Desgleichen stellen auch Finanzierungen unabhängig ob im privat- oder unternehmerischen Bereich einen wichtigen Bestandteil des Vermögensaufbaus dar. Die Rechtsanwälte, Fachanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer von  BINNEWIES|HENKELMANN  unterstützen Sie rechtlich, steuerrechtlich und wirtschaftlich in diesem Bereich.  Unternehmer, Privatpersonen und Family Offices  profitieren damit vollumfänglich vom interdisziplinären Beratungsansatz der Kanzlei.

Die Kombination von  Bank- und Kapitalmarktrecht mit Steuerrecht bringt den Vorteil, dass in der anwaltlichen Beratung steuerliche Folgen von Beginn an mitgedacht und miteinkalkuliert werden können, was nicht nur im steuerlichen Privatvermögen, sondern auch insbesondere im Unternehmensbereich eine große Rolle spielt.

Auch die  Expansion von Unternehmen durch Finanzierungen  stellt häufig eine wirtschaftlich wichtige Entscheidung dar. Dabei besteht häufig nicht nur die Möglichkeit, durch Bankenkredite zu expandieren, sondern beispielsweise auch in Form von Leasing betriebsnotwendiger Maschinen oder die zeitweilige Vermögensbeteiligung Dritter am Unternehmen in Form von stillen Beteiligungen, um eine Expansion reibungslos zu gestalten. Die verschiedenen Möglichkeiten abzuschätzen und vertraglich sicher zu gestalten stellt mitunter eine große Herausforderung dar. Hier kommt sodann unsere Expertise im Unternehmensrecht ins Spiel.

Soll eine  Unternehmensnachfolge durch Verkauf des Unternehmens  gestaltet werden, spielt die  Finanzierung der Übernahme  für den Unternehmenserwerbers eine große Rolle. Bei derartigen Unternehmenskäufen ist diese bankrechtliche Seite für den Erwerber auch aufseiten des Veräußerers nicht zu unterschätzen. Wir können hausintern nicht nur  Unternehmenswertermittlungen  erstellen, sondern auch  Finanzierungskonzepte  entwickeln oder überprüfen, die sodann mit Banken und Finanziers abgestimmt werden können, damit eine Finanzierung nicht durch Veto-Haltung der Finanziers scheitert. Zudem beleuchten wir derartige Transaktionen auf Wunsch unserer Mandanten auch in steuerrechtlicher Sicht von allen Seiten, damit Ihnen auch vonseiten des Finanzamtes kein Unheil droht.

Daneben kümmern wir uns um:

  • Schadensersatzansprüche
  • Vertragsprüfungen
  • Sanierungsgespräche mit Banken
  • und die allgemeine Prozessführung

In über zehnjähriger Tätigkeit als  Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht  war Rechtsanwalt Patrick Elixmann für qualifizierte Investoren wie mittelständische Unternehmen und Stiftungen beratend tätig. Ebenso berät er mit großem Erfolg Kapitalanleger und Kreditnehmer im In- und Ausland. Knifflige Aufgaben von großer Komplexität wie bei der Unternehmensfinanzierung liegen bei ihm in guten Händen. Im  JUVE-Kanzleihandbuch  2011/2012, einem unabhängigen Marktspiegel der deutschen Kanzleien, hat der JUVE-Verlag Rechtsanwalt Elixmann lobend herausgestellt, der neben seiner rechtlichen und steuerrechtlichen Qualifikation auch einen betriebswirtschaftlichen Zusatzabschluss im Private Wealth Management aufweist.

Familienunternehmen, Betriebe und Stiftungen

Familiy Offices schätzen an BINNEWIES|HENKELMANN den qualifizierten und unabhängigen Rechtsbeistand - etwa bei der Verwaltung privater Großvermögen, dem Vermögensaufbau, bei Investitionen und schief gelaufenen Investitionen oder bei der Gewinnung neuer Gesellschafter über Banken und andere Investoren. Gerade im sogenannten  Non-Profit Sektor gemeinnütziger Stiftungen  spielt die Vermögensanlage auch in steuerrechtlicher Hinsicht eine große Rolle, um den Gemeinnützigkeitsstatus nicht zu verlieren.

Weiterhin spielt das Bankrecht eine große Rolle im Bereich der  Sanierung und Restrukturierung  von Unternehmen, die wirtschaftlich im Schieflage geraten sind, etwa bei Fragen rund um die Sanierung: Wie kann man umschulden? Wie kann man Sicherheiten zurückverlangen oder wieder frei bekommen? Welche Vereinbarungen treffe ich mit Schuldnern und Gläubigern? Wie stelle ich eine Zwischenfinanzierung sicher? Oder bei Fragen zur  Kapitalerhöhung: Gibt es Investoren, die in das Unternehmen investieren wollen? Wie gestalte ich den Exit von Investoren oder beuge diesem vor? Nach Klärung aller Sach- und Rechtsfragen müssen Investorenvereinbarungen getroffen und Vertragsänderungen mit Banken und Darlehensgebern besprochen und durchgeführt werden.

Bankkunden, Kapitalanleger und Kreditnehmer

Bei Kapitalanlegern ist oft eine gescheiterte Geldanlage oder der Widerruf von Krediten ein Thema. Nicht selten droht auch die gesamte  Altersvorsorge  zu scheitern durch falsche Entscheidungen oder betrügerisches Handeln der Beteiligten. Hier befasst sich die Sozietät intensiv mit Fragen wie diesen: Wie komme ich bei geschlossenen Fonds an mein Geld? Wie kann ich Schadenersatz geltend machen oder  Kapitalanlagen  mit möglichst geringen Verlusten kündigen? Bestehen womöglich Schadensersatzansprüche gegenüber Banken und Vermittler? Und bei  Krediten : Wie komme ich aus dem Kredit raus? Wie kann ich Sicherheiten (z.B. Bürgschaften) retten? Muss ich für  Bürgschaften  haften? Bei  Renten- und Lebensversicherungen : Besteht ein Widerspruchsrecht oder kann ich den Vertrag ohne Verluste beenden?

Was zählt, steht unterm Strich

Optimal ist eine Beratung, die Bank- und Kapitalmarktrecht mit Steuerrecht kombiniert. Steuerliche Folgen können gleich mitgedacht und miteinkalkuliert werden. Im Unternehmensbereich profitieren Sie zusätzlich von unserer umfassenden Expertise im Gesellschaftsrecht. Auch bei Renten- und Lebensversicherungsprodukten helfen wir Ihnen gerne weiter.